Einzigartige Hotels im Herzen von Paris
                                    Prestige, Raffinement und Design
 
 
 
My Paris Hotel bietet Ihnen eine Auswahl von Hotels mit idealer Lage im Zentrum von Paris. Entdecken Sie unsere Hotels in der Nähe der Champs-Elysées, des Arc de Triomphe und de la Rue Saint-Honoré, wie das Clarion Collection Etoile Saint-Honoré oder das Champs-Elysées Friedland. Wohnen Sie in Saint-Germain, einem der lebhaftesten Viertel der Hauptstadt  mit seinen Cafés und Jazzklubs in der Nähe des Jardin du Luxembourg in unseren Hotels Belloy Saint-Germain und Petit Belloy Saint-Germain. Oder Sie buchen ein Zimmer im Quartier Opéra, wahlweise im Clarion Collection Opéra Pavillon, dem Quality Axel Opéra oder auch im My Hotel in France Opéra Saint-Georges.

Wenn Sie in den schönsten Vierteln von Paris wohnen wollen, unweit des Stadions "Roland Garros", dann buchen Sie ein Hotel im Quartier Tour Eiffel, wie das Best Western Eiffel Auteuil.
Entdecken Sie auch das herrlkiche Panorama von der Basilika Sacré-Coeur aus, im My Hotel in France Montmartre. Für Ihre Geschäftsreisen empfehlen wir Ihnen das Etoile Saint Ferdinand oder das My Hotel in France Lavalloiis in unmittelbarer Nähe des Palais des Congrès und von La Défense.
Das My Hotel in France La Marais bietet sich an für erholsame Spaziergänge om Marais. Es liegt unweit des Beaubourg, der Place des Vosges, der Place de la Bastille und von Notre Dame und ist direkt vom Gare de Lyon aus erreichbar. Versäumen Sie nicht, auch den Louvre, das Musée d'Orsay und die Kirche La Madeleine zu besuchen.



Lust auf einen Besuch in der Provinz, ein Hotel in Nizza, ein Hotel in Toulouse, ein Hotel in Lyon oder Bordeaux? Entdecken Sie unsere Hotels in Frankreich.



 
Reservierung




Unsere Hotels in Paris

Stadtplansuche

Finden Sie ein Hotel auf dem Stadtplan

recherche géographique


Hotels Paris Opéra Bastille

Das Hôtel des Invalides wurde ursprünglich für militärische Zwecke erbaut. Es hat seine einstige Funktion beibehalten, beherbergt heute aber auch mehrere Museen und eine Militärnekropole. Das Hôtel des Invalides befindet sich in der Nähe des Tour Eiffel.

 

Geschichte der Invalides


1670 nahm König Ludwig XIV. Pläne des Libéral Bruant auf, ein Hospiz für die verwundeten Soldaten zu erbauen, die sonst ihr Leben nur mit Diebstahl oder Betteln hätten fristen können.
Das Bauvorhaben - das zweitgrößte nach Versailles - begann 1671. Die Kirche der Soldaten wurde 1677 vollendet. Doch erst 1706 wurden die Arbeiten mit der Weihe der königlichen Kirche, die für ihre vergoldete Kuppel berühmt ist, endgültig abgeschlossen.

Architektur der Invalides


Die Hauptfassade reicht von der einen zur anderen Seite des riesigen halbrunden Portalvorbaus, der von den Statuen des Kriegsgottes Mars und von Minerva, der Göttin der Weisheit, flankiert wird, die über die Verteidigung des Hospizes wachen.
Beide Statuen, ebenso wie das Reiterstandbild von Ludwig XIV., sind von Guillaume Couston.
1674 wurde der Ostflügel fertiggestellt und die ersten Invaliden konnten einziehen.
Das Hôtel des Invalides war anfangs für die Aufnahme von 2 000 Bewohnern vorgesehen. 1710 beherbergte es 3 000 Kriegsinvaliden.

Noch vor der Fertigstellung des Westflügels ersetzte der König Libéral Bruant durch Jules Hardouin Mansart, den Neffen des berühmten François Mansart. Dieser fand unter den Aufzeichnungen seines Onkels die Pläne eines Doms, die ursprünglich für ein Mausoleum der französischen Könige in St. Denis bestimmt waren.

Zwei Pavillons umrahmen die Fassade. Der Garten wird von Befestigungen geschützt, die Vauban erbauen ließ und auf denen Kanonen aus dem 17. und 18. Jahrhundert aufgereiht sind.

Das Hôtel des Invalides ist berühmt für seine Kuppel, die bei der Restaurierung 1989 von zehn Vergoldern mit mehr als 555 000 Blatt Gold belegt wurde. Heute beherbergt der Invalidendom die Asche Napoleons, die 1840 hierher gebracht wurde. Die Hospiztradition wird durch eine erstklassige chirurgische Klinik fortgesetzt. Im Nordwestflügel befindet sich das Armeemuseum. Die von Robert de Cotte entworfene Esplanade des Invalides führt bis zur Seine.

 

Adresse


Avenue de Tourville,
Paris 7e
Tel : 01 44 42 54 52

Verkehrsverbindung


Metro Linie 8: Latour-Maubourg,
RER C: Invalides
Bus: 32, 63, 93

Öffnungszeiten


Oktober bis März: 10 Uhr bis 17 Uhr
April bis September: 10 Uhr bis 18 Uhr

Link


http://www.invalides.org/pages/menu.html

In der Umgebung


In der Umgebung der Invalides

 

  • Der Eiffelturm
  • Das Musée d'Orsay
  • Paris besuchen
     


 


Hotels à proximité de
Invalides

Unsere beliebtesten Hotels

Jeder Aufenthalt
default
Champs Elysées Friedland ****
Entdecken Sie ein Hotel voller Charme und Authentizität, nur wenige Meter von den Champs-Elysées und der berühmten Rue du Faubourg entfernt ...
ab 149 €*
mehr dazu
default
Clarion Collection Opéra
Unweit der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der französischen Hauptstadt empfängt Sie das moderne und gastfreundliche Clarion Collection Opéra in einem eleganten und intimen Dekor ...
ab  118 €*
mehr dazu
default
Quality Suites Bercy
Ein wunderschönes Appart-Hotel in unmittelbarer Nähe des Palais Omnisport in Bercy und der Nationalbibliothek ...
 
ab 90 €*
mehr dazu
default
My Hotel in France Le Marais
Ideal mitten im Herzen von Paris, im pulsierendsten Viertel der Stadt gelegen, bietet das My Hotel in France Le Marais allen Service und Komfort ...
 
ab  75 €*
mehr dazu