Einzigartige Hotels im Herzen von Paris
                                    Prestige, Raffinement und Design
 
 
 
My Paris Hotel bietet Ihnen eine Auswahl von Hotels mit idealer Lage im Zentrum von Paris. Entdecken Sie unsere Hotels in der Nähe der Champs-Elysées, des Arc de Triomphe und de la Rue Saint-Honoré, wie das Clarion Collection Etoile Saint-Honoré oder das Champs-Elysées Friedland. Wohnen Sie in Saint-Germain, einem der lebhaftesten Viertel der Hauptstadt  mit seinen Cafés und Jazzklubs in der Nähe des Jardin du Luxembourg in unseren Hotels Belloy Saint-Germain und Petit Belloy Saint-Germain. Oder Sie buchen ein Zimmer im Quartier Opéra, wahlweise im Clarion Collection Opéra Pavillon, dem Quality Axel Opéra oder auch im My Hotel in France Opéra Saint-Georges.

Wenn Sie in den schönsten Vierteln von Paris wohnen wollen, unweit des Stadions "Roland Garros", dann buchen Sie ein Hotel im Quartier Tour Eiffel, wie das Best Western Eiffel Auteuil.
Entdecken Sie auch das herrlkiche Panorama von der Basilika Sacré-Coeur aus, im My Hotel in France Montmartre. Für Ihre Geschäftsreisen empfehlen wir Ihnen das Etoile Saint Ferdinand oder das My Hotel in France Lavalloiis in unmittelbarer Nähe des Palais des Congrès und von La Défense.
Das My Hotel in France La Marais bietet sich an für erholsame Spaziergänge om Marais. Es liegt unweit des Beaubourg, der Place des Vosges, der Place de la Bastille und von Notre Dame und ist direkt vom Gare de Lyon aus erreichbar. Versäumen Sie nicht, auch den Louvre, das Musée d'Orsay und die Kirche La Madeleine zu besuchen.



Lust auf einen Besuch in der Provinz, ein Hotel in Nizza, ein Hotel in Toulouse, ein Hotel in Lyon oder Bordeaux? Entdecken Sie unsere Hotels in Frankreich.



 
Reservierung




Unsere Hotels in Paris

Stadtplansuche

Finden Sie ein Hotel auf dem Stadtplan

recherche géographique


Hotels Paris Louvre

Geschichte des Musée du Louvre


Ursprünglich war der Louvre eine königliche Festung. Bei Umbauarbeiten am Carrousel du Louvre in den 1980er Jahren wurden unterirdische Reste der Burg gefunden, mit deren Bau 1190 während der Herrschaft Philipps II. begonnen wurde. Im 13. Jahrhundert wurde die Burg von der Königsfamilie verlassen. Erst unter Franz I. spielte der Louvre wieder eine Rolle. Der König beauftragte Pierre Lescot mit Erweiterungsbauten. Heinrich IV. ließ 1601 die beiden Gebäude durch eine "Große Galerie am Ufer" verbinden. Auf Anraten Richelieus vervierfachte Ludwig XIII. die bebaute Fläche.

Von der Zeit Ludwigs XIV. an wurde der Louvre zugunsten von Versailles aufgegeben. Während der Revolution entstand die Idee, aus dem Louvre ein Kunstmuseum zu machen. Am 18. November 1793 wurde das Muséum Central des Arts eröffnet. Bereits im 18. und 19. Jahrhundert besaß das Museum beachtenswerte Sammlungen von Kunstwerken, darunter ägyptische Antiquitäten, die von den Napoleonischen Feldzügen mitgebrachten worden waren, sowie zahlreiche Ankäufe und Schenkungen.

Die Sammlung des Musée du Louvre


Es gibt sieben Abteilungen: ägyptische Sammlung, griechisch-römisch-etruskische Sammlung, Gemäldesammlung, Skulpturen, Kunsthandwerk und Grafiken. Zu den Sammlungen gehören die schönsten Kunstwerke der Welt.

Franz I. gelang es in der Renaissance, die großen italienischen Meister an seinen Hof zu holen. Aus seiner Zeit  stammen:
Die Mona Lisa von Leonardo da Vinci, die Schöne Gärtnerin von Raffael, das Porträt des Königs von Tizian, die Hochzeit zu Kanaa.
Die Venus von Milo bracht Dumont d'Urville nach Frankreich. Die ägyptische Sammlung ist das Werk von Jean-François Champollion, der die Ägyptologie begründete und die Hieroglyphen des berühmten Steins von Rosetta enträtselte.
Mehr als 200 Statuen der griechischen Sammlung wurden von Napoleon I. erworben.
Die Antiken der orientalischen Sammlung wurden bei Ausgrabungen von Paul-Emile Botta, dem französischen Konsul, im irakischen Mosul gefunden.

"Das Projekt Grand Louvre"
Mit dem von François Mitterrand initiierten Projekt Grand Louvre erlebte das Museum einen erneuten Aufschwung. Der Louvre beging seinen 200. Jahrestag mit der Eröffnung des Richelieu-Flügels (ehemaliger Finanzminister) nach vorheriger Renovierung und war mit diesem Bestreben nach der Schaffung eines universellen Museums im Einklang mit dem Geist der Philosophen der Aufklärung.
 

Die Pyramide des Louvre


Die Pyramide ist ein Werk des Architekten Ming Pei und gehört zum Mittérands ambitioniertem Projekt der Erneuerung des Louvre. Sie besteht aus einem feinen Netz von Stahlrohren, die einen gläsernen Schleier halten. Am beeindruckendsten ist die Pyramide von der Hall Napoléon aus, dem Herzstück des Louvre. Von hier aus geht es zu den drei Flügeln und hier werden Gruppen empfangen und Vorträge gehalten. Michaël Marcary hat die Innenarchitekur entworfen und die Pyramide von Pei in seine Pläne einbezogen.

Adresse
 

Palais du Louvre
Cours Napoléon
Paris 1er
Tel .: 01 40 20 53 17

Verkehrsverbindung


Metro 1 und 7: Palais Royal – Musée du Louvre
R.E.R C : Musée d'Orsay
Bus: 21,24,27,39,48,68,69,72,81,95
Batobus : Escale Louvre, Quai François Miterrand

Öffnungszeiten


Täglich außer dienstags von 9 Uhr bis 18 Uhr, mittwochs und freitags bis 21.45 Uhr geöffnet.

Eintritt
 

Voller Tarif: 6 €
Ermäßigt: 4 €
Jugendliche unter 18 Jahren: 2 €
 
Kostenloser Eintritt jeden ersten Sonntag im Monat.


Hotels in der Nähe des
Louvre

Unsere beliebtesten Hotels

Jeder Aufenthalt
default
Champs Elysées Friedland ****
Entdecken Sie ein Hotel voller Charme und Authentizität, nur wenige Meter von den Champs-Elysées und der berühmten Rue du Faubourg entfernt ...
ab 149 €*
mehr dazu
default
Clarion Collection Opéra
Unweit der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der französischen Hauptstadt empfängt Sie das moderne und gastfreundliche Clarion Collection Opéra in einem eleganten und intimen Dekor ...
ab  118 €*
mehr dazu
default
Quality Suites Bercy
Ein wunderschönes Appart-Hotel in unmittelbarer Nähe des Palais Omnisport in Bercy und der Nationalbibliothek ...
 
ab 90 €*
mehr dazu
default
My Hotel in France Le Marais
Ideal mitten im Herzen von Paris, im pulsierendsten Viertel der Stadt gelegen, bietet das My Hotel in France Le Marais allen Service und Komfort ...
 
ab  75 €*
mehr dazu